2009/01/01

Unser täglich Brot

Bevor es gestern in kleinem Familienkreis hieß, Adios 2008 und Servus 2009 haben wir mal auf die Schnelle endlich den neuen Brotbackautomaten ausprobiert, über den ich an dieser Stelle unlängst berichtet hatte. Obwohl... die Formulierung auf die Schnelle trifft es nicht ganz, denn das einfachste Programm -- ohne jeden Schnickschnack und ohne spezielle Zutaten -- dauert für ein Kilo Brot 3 Stunden 20 Minuten.
Aber ich muss sagen, die Zeit war es allemal wert! Zwar wurde uns ein wenig angst und bange, als wir gesehen haben, wie weiß das Brot oben geblieben ist, aber zum Glück waren unsere Befürchtungen umsonst, denn weiter unten hatte der Teig eine ansehnlichere Farbe und das Ergebnis schmeckt einfach köstlich. Zudem ist das Brot aus der Maschine auch dichter, als das durchschnittliche Weißbrot, nicht so luftig, und somit ist die Konsistenz viel besser.
Ich glaube, die Testphase wird bald weitergehen, denn der erste Versuch hat uns Mut dazu gegeben. Varianten gibt es ja unzählig viele; unser gestriger Test beschränkte sich lediglich auf das für den ersten Versuch empfohlene Grundprogramm.


Kommentare:

  1. euer Silvesterbrot sieht sehr lecker aus. Die investierte Zeit hat sich offensichtlich gelohnt :-)

    Lieber Vic - wünsche dir und deiner besten Lebensgefährtin ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Stefan, auch euch alles Gute für 2009!

    Sieht lecker aus, nicht wahr? Schmeckt auch so, kann ich dir sagen! :)

    AntwortenLöschen