2009/12/30

Ade 2009

Wer hier regelmäßig mitliest, der weiß, dass 2009 ein derart wechselvolles Jahr für mich und für uns war, wie noch nie. Höhen und Tiefen haben wir erlebt, und zwar innerhalb weniger Monate. Es gibt einiges, an dass wir uns immer erinnern werden. Insbesondere den Monat August möchten wir nicht missen, würden uns dafür aber wünschen, dass es diesen Dezember nie gegeben hätte... so ist aber das Leben: Was geschehen ist, lässt sich nicht mehr rückgängig und ungeschehen machen, egal, ob es schön oder schrecklich ist. Das ist Fluch und Segen zugleich, denke ich.

Den morgigen Jahresausklang werden wir diesmal noch selbstverständlicher, als sonst im engen Familienkreis verbringen. Wie ich schon im Vorjahr erwähnt habe, sind große Feiern und lautes Getöse nichts für uns.
Wenn alles gut geht, dann geht es also im nächsten Jahr hier weiter, so wie bisher und doch anders. Schließlich habe ich einiges in diesem Jahr erlebt, neue Erfahrungen gemacht und bin nicht mehr ganz derjenige, der ich ein Jahr früher war. Unsere Erfahrungen, Gefühle, die Situationen, die wir mehr oder weniger gut meistern, haben allesamt einen Einfluss auf uns, auch wenn das nicht unbedingt von Außen sichtbar ist, oder wenn es unter Umständen nur später zum Vorschein kommt.

In diesem philosophischen Sinne schließe ich also diesen Beitrag mit den besten Wünschen für 2010 an alle Leser dieses Blogs und mit zwei Liedzitaten, die mir in diesen Tagen nicht aus dem Kopf gehen. Und ich hoffe, ich kann die Reihenfolge der Zitate, auch was mein Leben betrifft, beibehalten...

It's a bitch, but life's a roller coaster ride / The ups and downs will make you scream sometimes.
(Bon Jovi: Lie to Me)

You rise. You fall. You’re down, then you rise again / What don’t kill ya make ya more strong / Rise, fall, down, rise again / What don’t kill ya make ya more strong.
(Metallica: Broken, Beat & Scarred)

Kommentare:

  1. dir und deinen lieben auch einen guten rutsch und alles gute für 2010!

    AntwortenLöschen
  2. Danke dir recht herzlich, Hans!

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir und deiner Familie einen guten Start ins neue Jahr.
    Ja, 2009 hat bei vielen deutliche Spuren hinterlassen, auch bei mir. Es war alles andere als ein "leichtes" Jahr und ich bin innerlich am Beten, das es 2010 nicht so weiter geht, sondern endlich wieder aufwärts. Lass uns das alte Jahr verbrennen und versuchen, tapfer nach vorne zu schauen. *lieb drück*

    AntwortenLöschen
  4. Danke auch dir, Patsy. Ich schließe mich deinen Worten an und wünsche dir auch alles Gute für 2010!

    AntwortenLöschen