2009/02/22

Tempus fugit

So etwas habe ich ja noch nie vorher gesehen. Und gehört habe ich auch nichts davon. Aber mein Schwiegervater in spe hat sich zu seinem Geburtstag diese mehr als interessante Uhr gewünscht, die wir ihm natürlich gestern auch geschenkt haben. Sofort musste die alte Uhr im Wohnzimmer weichen und die Neue bekam einen Ehrenplatz an der Wand, wo ich sie auch gleich fotografiert habe.
Auf den ersten Blick erscheint diese rückwärts laufende Uhr sehr komisch und verwirrend, wenn man aber ein bisschen nachdenkt, kann man die Zeit ganz leicht ablesen. Ich glaube, sie eignet sich sehr gut dazu, die grauen Zellen ein wenig in Trab zu halten. Ansonsten hat sie keinen wirklichen Nutzen, denke ich, ist aber sicherlich ein „Hingucker“ in der Wohnung.
Und unter uns gesagt: Wieso sollten alle Uhren im Urzeigersinn laufen? Das hat irgendwann einmal jemand so festgelegt, aber gegen den Uhrzeigersinn hätte, bzw. hat genauso seine Daseinsberechtigung, daran ist nichts zu rütteln.

Kommentare:

  1. Es ist witzig, allerdings muss ich zugeben, dass mich die Uhr "gaga" machen würde *lach*

    AntwortenLöschen
  2. Kann gut sein :) Aber ich glaube, man könnte sich mit der Zeit auch daran gewöhnen.

    AntwortenLöschen
  3. Witzig! Mir würde die auch gefallen! Aber ob ich Töchterchen damit einen Gefallen tun würde? Dann habe ich vielleicht eine komplett-verwirrt-Schnecke zuhause ;)
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Vielleicht warten, bis sie ein bisschen größer ist und dann kannst du dir ja eine besorgen, wenn sie dir noch immer gefällt :)

    AntwortenLöschen