2009/02/10

Interesse

Was hat es eigentlich mit dem Interesse auf sich? Diese Frage habe ich mir heute gestellt, als ich auf ein-zwei Einträge von mir selber in einem Forum gestoßen bin. In einem Forum, wo ich jetzt nicht mehr schreibe. Und auch im Allgemeinen in kein Forum mehr, obwohl ich das einige Zeit lang gemacht habe. Zwar interessiere ich mich auch weiterhin für die Themen, die dort behandelt werden, aber irgendwie habe ich das Interesse am Kommentieren verloren und bin inzwischen nur mehr stiller Leser.
Aber auch das Interesse an der Musik habe ich zum Beispiel verloren. Besser gesagt am Gitarre spielen, obwohl ich das auch einige Jahre gemacht habe. Aber Musik höre ich noch immer überaus gerne. Nur bin ich vor etlichen Jahren zur Einsicht gelangt, dass es nicht so gut läuft, wie ich das gerne hätte, und da ging es dann mit dem Interesse steil bergab…
Ich könnte noch einige weitere Beispiele nennen, aber worauf ich eigentlich hinaus möchte ist: Woran liegt es, das wir unser Interesse an Dingen mit der Zeit verlieren? Und was bestimmt den genauen Zeitpunkt? Und wieso können wir unser Interesse für bestimmte Dinge ein ganzes Leben lang aufrechterhalten?
Vielleicht hängt das alles mit Motivation, Erfolg und Nutzen zusammen. Wenn wir etwas als nützlich für unser Leben – oder für unsere gegebene Lebensphase – erachten, dann haben wir Interesse an der Sache. Und einiges wird vielleicht mit der Zeit zur Gewohnheit, zur Routine, sodass wir es gar nicht mehr missen können und möchten.
Oder habt ihr vielleicht andere Gedanken, was es eigentlich mit dem Interesse auf sich hat?

Kommentare:

  1. Puh, das ist eine gute Frage. Mir wird z.Z. auch ein schwerer Vorwurf gemacht, nur weil ich bei einem Blog zwar gerne noch gelesen, aber nicht mehr so oft kommentiert habe. Irgendwie wusste ich einfach nicht was ich schreiben sollte und bevor ich Mist schreibe, sag ich lieber gar nichts. Warum das so gekommen ist, weiß ich auch nicht. Genauso ist es auch mit dem Lesen, Stricken, Malen...... es wechselt immer in Phasen, wo ich mal sehr viel Interesse daran habe und dann wieder wochen-/ monatelang gar keins.
    Ich denke, es kommt wirklich immer viel auf die aktuelle Situation an, dass das wechselt. Manchmal geraten andere Dinge einfach in den Vordergrund, weil sie in dem Moment wichtiger sind?!

    AntwortenLöschen
  2. Ja, vielleicht ist das so, wie du schreibst. Aber manches bleibt dann auch, wie gesagt, endgültig auf der Strecke, wahrscheinlich wegen den mangelnden Erfolgserlebnissen.

    AntwortenLöschen
  3. Da geb ich dir allerdings Recht. Nehmen wir als Beispiel das Bloggen. Wenn ich täglich nur 1 oder 2 Leser hätte, weiß ich nicht, ob ich dann schon seit einem Jahr dabei wäre, oder ob ich dann nicht schnell das Interesse verloren hätte. Ja, man braucht immer irgendwo auch ein Erfolgserlebnis, auch wenn sie manchmal nur klein sind..... ;-)

    AntwortenLöschen