2009/05/18

Unter Wasser

Viel zu selten esse ich Shrimps, aber heute gab es bei uns welche zum Abendessen und ich musste wieder einmal feststellen, wie gut die schmecken. Gut, ich muss hinzufügen, dass ich die ganze Portion allein verdrückt habe, da die Dame des Hauses nicht wirklich viel damit anfangen kann...
Obwohl wir in den meisten Dingen einen ziemlich ähnlichen Geschmack haben, hat sie es überhaupt nicht so mit köstlich zubereiteten, exotischen Wassertieren. Fisch ja, in vielen Variationen, aber bitte keine Garnelen und schon gar keinen Tintenfisch. Ich dagegen bin seit fast zwanzig Jahren ein großer Fan dieser Tierchen. Genauer seit 1990. Ich weiß das deshalb so genau, weil wir damals mit der Familie in Italien Urlaub gemacht haben und ich dort das erste Mal Tintenfisch und Shrimps gegessen habe.
Seitdem esse ich, wenn wir ab und zu ins Restaurant gehen, öfter mal solche Sachen, vor allem in Variationen, die man zu Hause im Allgemeinen nicht zubereitet. Aber auch in den eigenen vier Wänden kommen Tintenfisch und Shrimps manchmal auf den Tisch, speziell nur für mich. Das nenne ich Service! :)
Wenn es nach mir ginge, könnten wir aber ruhig noch häufiger Wassertiere essen, nicht nur, weil sie so lecker sind, sondern weil sie auch ziemlich gesund sein sollen. Von mir aus auch anstelle von Fleisch, obwohl ich ja eigentlich ziemlich viel Fleisch esse.

Kommentare:

  1. Um Gottes Willen. Ich mag das ganze Getier nicht. Alles was im Meer keucht und fleucht. Obwohl ich Halbitalienerin bin.
    Dir wünsche ich trotzem guten Appetit :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, ist das womöglich ein allgemein verbreitetes Phänomen bei Frauen? :D

    AntwortenLöschen