2009/03/30

Voll beschäftigt

So weit ist es zwar noch nicht gekommen, aber überlegt habe ich es mir schon. Ich meine, so zu tun, als ob man gerade mit dem Handy telefonieren würde, aber im Grunde nur vermeiden möchte, mit jemandem zu reden.
Es kommt hin und wieder mal vor, dass ich einen Anruf nicht empfange, weil ich gerade Besseres zu tun habe, oder mit dem anderen nicht sprechen will. Sehr selten, aber doch. Das ist so etwas Ähnliches, aber doch nicht ganz dasselbe, wie von Angesicht zu Angesicht vorzutäuschen, dass man infolge eines Telefonats gerade äußerst beschäftigt ist.
Da kommt immer der Gedanke auf, dass ja das Handy just in dem Augenblick anfangen könnte, zu klingeln, und dann hat man den Salat. Es gibt kaum etwas Peinlicheres, als so eine Situation. Deshalb habe ich das bisher immer vermieden und mich entweder dem Gespräch gestellt, oder aber meine Schritte beschleunigt und nur kurz gegrüßt. Ist ja auch so etwas wie Vortäuschen, aber immer noch weniger peinlich, denke ich.
Obwohl, wenn ich es mir recht überlege: Den Klingelton zwischendurch abstellen wäre auch eine Lösung, dann vermeidet man eventuelle peinliche Momente… hm, vielleicht das nächste Mal!

Kommentare:

  1. Vielleicht sollte ich mich jetzt auch gleich ganz dolle mitschämen. Solche Vortäuschaktionen habe ich auch schon öfters gemacht. Einfach, weil ich meine Ruhe haben wollte.
    Ist eigentlich nicht die feine Art. *schäm*
    Sonnige Grüsse ;)

    AntwortenLöschen
  2. Tja, man kann es halt nicht jedem recht machen. Und oft ist es ja auch wichtig, auf sein inneres Gleichgewicht zu achten... da tun solche Aktionen manchmal doch gut :)

    AntwortenLöschen