2008/12/11

Licht aus!

Nun soll es also endgültig beschlossene Sache sein, wenn man den Meldungen in der Presse glauben darf: Die EU will die traditionelle Glühbirne bis zum 1. September 2012 schrittweise endgültig aus dem Verkehr ziehen. Zuerst die 100 Watt-Birnen und dann auch die Leistungsschwächeren.
Die Energiesparlampen setzen sich ja in immer mehr Haushalten durch, und so weit ich das als Laie beurteilen kann, ist das auch in Ordnung so. Zwar muss man sich daran gewöhnen, dass diese nicht gleich mit voller Helligkeit strahlen, aber das stellt ja kein wirkliches Problem dar. Viel ärgerlicher finde ich zum Beispiel, dass sie bei häufigem Ein- und Ausschalten eine kürzere Lebensdauer haben, als die herkömmlichen Glühbirnen, weshalb ich mir immer doppelt überlege, ob ich sie einschalte, oder doch lieber eine klassische Glühlampe in der Nähe nutze. Auf diesem Gebiet besteht meiner Meinung nach dringender Weiterentwicklungsbedarf.
Auch die Anschaffungskosten sind natürlich höher, was bedeutet, dass man behutsamer mit den Energiesparlampen umgehen muss, als mit den alten Birnen. Aber vielleicht werden ja die Preise mit den noch größeren Produktionsmengen und der zu erwartenden größeren Konkurrenz in Zukunft etwas sinken. Wir werden sehen.

Kommentare:

  1. zu meiner Schande muss ich gestehen, wir haben in unserer Wohnung gar nicht so viele Energiesparlampen. Da muss ich was ändern! Danke für die Anregung.

    AntwortenLöschen
  2. Natürlich müssen wir uns dann auch umgewöhnen, keine Frage, aber ein-zwei solcher Lampen haben wir auch schon.

    AntwortenLöschen