2008/11/21

Kleider machen Leute

So langsam hält ja nach dem Herbst auch der Winter hierzulande Einzug, auch wenn der erste Schneefall, wie in Deutschland heute, bei uns noch (zum Glück) auf sich warten lässt. Das bedeutet aber keineswegs, dass angenehme Herbst- oder gar Spätsommertemperaturen herrschen würden, ganz im Gegenteil.
Warum ich das so betone? Nun, mir will einfach nicht in den Kopf, wie halbwegs vernünftige Menschen bei solch einem Wetter so herumlaufen können, als hätten wir noch einen sonnigen, angenehm lauwarmen September.
Gestern habe ich nämlich einen Halbwüchsigen im kurzärmeligen T-Shirt gesehen, und heute einen jungen Mann Mitte Zwanzig in einer "Dreiviertelhose". Glauben einige wirklich, dadurch cooler zu wirken? Oder möchten sie sich und der Welt vortäuschen, dass immer noch ein Hauch von Spätsommer in der Großstadt zu spüren ist? Nun, ich weiß es nicht. Ich spüre nicht den sanftesten Hauch von Spätsommer, sogar unter Herbst stelle ich mir etwas anderes vor.
Für mich sind solche Menschen einfach nur dumm. Übrigens auch die Mädchen, die ihre Taille in der kälteren Jahreszeit seit einigen Jahren mit Vorliebe unbedeckt lassen, aber das ist eine andere Geschichte...

Kommentare:

  1. alleine bei der Vorstellung fröstelts mich

    AntwortenLöschen
  2. Und mich erst... ich habe heute schon wieder einen Irren in abgeschnittenen Hosen gesehen, obwohl es draußen bereits geschneit hat. Da kann man nur den Kopf schütteln.

    AntwortenLöschen
  3. ...und die Mädchen, die heute ihre Taille zeigen, sind in ein paar Jahren überrascht: Ihr Körper lässt Fettgewebe (sprich Speck), einen hervorragenden Wärmeschützer an den betroffenen Stellen wachsen. Und da wird's recht kontraproduktiv...

    AntwortenLöschen
  4. Hmm, das habe ich ja noch nie gehört, aber man lernt ja bekanntlich nie aus.

    AntwortenLöschen