2010/03/17

Frühling in Budapest

Nach 2005 hatte ich gestern Abend die Möglichkeit, die sechs Jungs von Rammstein, die mit ihrer neuen Platte Liebe ist für alle da in der ungarischen Hauptstadt gastierten, das zweite Mal live zu erleben.
Über das neueste Werk hatte ich ja bereits früher ausführlich berichtet, und gestern konnte ich mich davon überzeugen, dass die neuen Songs ihre Wirkung auch live nicht verfehlen. Von den elf Liedern des Albums wurden an diesem Abend gleich acht zum Besten gegeben, darunter auch die wunderschöne, bombastische Ballade Frühling in Paris. Daneben fehlten natürlich auch alte Klassiker nicht, wie Sonne, Du hast und Engel. Zudem gab es ein-zwei große Überraschungen, wie Du riechst so gut und Weißes Fleisch, beide von der ersten, bereits fünfzehn Jahre alten Platte der Band.
Neben dem musikalischen Hochgenuss, der etwa eindreiviertel Stunden dauerte, kamen natürlich auch diejenigen nicht zu kurz, die nur Blut Feuer sehen wollten und alleine wegen der Show in die Halle gepilgert waren. Wie gewohnt wurde von Rammstein reichlich Pyrotechnik eingesetzt, und auch das sich während des Auftritts ändernde Bühnenbild war beeindruckend. Keyboarder Flake nahm – wie üblich – in einem Gummiboot auch ein Bad in der Menge, und Sänger Till beglückte uns erneut, wie schon 2005, mit einigen ungarischen Dankesworten.
Bei einem solchen Oevre, wie das von Rammstein, gibt es immer Lieder, die leider auf der Strecke bleiben müssen, und die man im Nachhinein gerne live gehört hätte, aber insgesamt war es ein überaus gelungener Abend, und wir dürfen angesichts der insgesamt achtzehn Songs, die gestern gespielt wurden, keinesfalls ungenügsam sein. Vielmehr hoffe ich auf ein baldiges Wiedersehen. Ich will!

Kommentare:

  1. Du hast echt die Lieder mitgezählt?

    AntwortenLöschen
  2. Nein, keine Angst. Bei Konzerten gehört die ganze Aufmerksamkeit der Musik und der Show. Aber die Seite setlist.fm ist in solchen Fällen dein Freund und Helfer :)

    AntwortenLöschen
  3. Ah ja. Danke für den Tipp. Werde ich gleich mal gucken. Mal sehen wie weit die Daten da reichen.

    AntwortenLöschen