2011/02/23

Zweimal hintereinander

Wem in aller Welt ist es denn in Deutschland eingefallen, dass Lena, die ja im Vorjahr sensationell den Eurovision Song Contest gewonnen hat, in diesem Jahr wieder antreten soll? Nicht, dass ihr Siegerlied von 2010 nicht den Sieg verdient hätte, ich mochte ihn und auch sie von Anfang an und denke, dass sie den Erfolg auch verdient hat. Auch, wenn viele den Song nicht mehr hören können und einfach nervtötend finden. Aber glaubt ihr wirklich, dass dieselbe Interpretin zweimal hintereinander die Möglichkeit hat, diesen Wettbewerb zu gewinnen?
Schon alleine zweimal hintereinander als Siegerland aus dem Wettbewerb herauszukommen ist schwierig. Wir alle wissen ja, dass da im Hintergrund ziemlich viele politische, wirtschaftliche und ähnliche Kriterien mitspielen, es geht längst nicht mehr um Musik, Text und den Interpreten. Wieso geht Deutschland nicht mit einem anderen Sänger, bzw. einer noch unverbrauchten Band in den Wettbewerb?
Ich habe mir vor einigen Tagen das Teilnehmerlied von Lena, Taken by a Stranger, im Netz angehört und ehrlich gesagt hat es mich nicht wirklich überzeugt. Als ich im Vorjahr das Siegerlied Satellite erstmals gehört habe, hat es mich sofort umgehauen, ich fand es frisch, frech und fröhlich. Natürlich habe ich nicht gedacht, dass es zum Sieger erkoren wird – wer hätte das nach einer Durststrecke von 28 Jahren prognostizieren können? Aber es war ein wirklich gutes Lied!
Diesmal habe ich nicht dieses Gefühl. Vielleicht müsste ich den passenden Auftritt, die optische Darbietung dazu sehen, oder mir den Song einfach öfter anhören, um Gefallen daran zu finden, wer weiß?! Aber ich denke weiterhin, auch unabhängig vom aktuellen Teilnehmerlied, dass Lena das zweite Mal hintereinander keine Chance beim diesjährigen Song Contest haben wird.

Kommentare:

  1. Ich finde es eher erschreckend, das ihre Karriere so extrem leichtsinnig aufs Spiel gesetzt wird! Es ist leider in D so, dass jeder, der beim Gand Prix verloren hat, danach erstmal für Jahre in der Vesenkung versinkt und musikalisch kein Bein mehr auf den (Chart-)Boden bekommt.
    Zudem denke ich auch, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sie 2x in Folge gewinnen kann.

    AntwortenLöschen
  2. So ist es. Leider ist das Ganze ein Geschäft: Wenn scheinbar nichts mehr zu holen ist, dann werden auch die viel versprechenden Musiker fallen gelassen. Und müssen sich selbst irgendwie behaupten.

    AntwortenLöschen
  3. Mal ehrlich, ist es wirklich wichtig, welche Drossel bei „Brot und Spiele für´s Volk“ ein Liedchen zwitschert? Oder zwei? Einmal gepusht, will man die Kuh nun melken und nicht etwa auf den Schaut-mal-wie-hübsch-sie-ist -Sockel heben. Ist doch wirtschaftlich. Habt Ihr eine Ahnung, wie teuer und aufwändig es ist, so einen Hype zu erreichen?
    Und wie wichtig ist eigentlich eine Abiturientin für das Glücksgefühl Deutschlands und Europas? Kann mir nicht helfen, andere Dinge scheinen mir wichtiger zu sein. Was hat meine Frau gestern mit wem am Telefon besprochen. Wieso ist der Kaffee alle und warum, zum Teufel, ist mein Leban das eines Familienknechts?

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich gibt es wichtigere Dinge, keine Frage, aber als weltoffener und fortschrittsgewandter Mensch von Heute darf man sich, denke ich, auch mit solchen Dingen beschäftigen. Auch wenn sie auf den ersten Blick nicht wichtig erscheinen.

    AntwortenLöschen