2010/07/16

Schiff ahoi!

Ich finde es immer wieder faszinierend, wenn solche Funde gemacht werden, wie gestern wieder, diesmal in New York City. Am Ground Zero, dort, wo früher das World Trade Center stand, wurde nämlich nach Jahren des Schuttabtragens und der laufenden Erd- und Bauarbeiten das gut erhaltene Wrack eines Schiffs gefunden, das vermutlich aus dem 18. Jahrhundert stammt. Experten zufolge wurde das Wrack mit anderem Schutt einst dazu verwendet, die Insel Manhattan auszubauen, also das Meer quasi aufzufüllen. Wer die dazugehörigen Bilder noch nicht gesehen hat, der sollte sie sich im Internet ansehen, sie sind wirklich beeindruckend, wie ich finde.
Einerseits sind derart gut erhaltene Gegenstände immer ein sehr interessantes Ereignis, auch für mich, obwohl ich einerseits Laie, andererseits von der Fundstelle Tausende Kilometer entfernt bin. Andererseits kam mir nach den Berichten der komische Gedanke, dass dieser beeindruckende Fund wohl niemals ans Tageslicht gekommen wäre, wenn es die Terroranschläge vom 11. September 2001 nicht gegeben hätte. Man könnte auch überspitzt sagen, die Tragödie Tausender Menschen hat den amerikanischen Archäologen zu einem vermutlich sehr wichtigen Fund verholfen. Klingt makaber, ist aber so...

Kommentare:

  1. Schade, ein paar Tage nach meinem N.Y Besuch wurde das Schiff gefunden. Hätte mich auch interessiert. Und von dem Bankgebäude gegenüber hat man eine geniale Aussicht in den Ground Zero.
    Als wir dort waren wurden bei Restaurierungsarbeiten an einem Gebäude am G.Z. am Dach ein paar Knochen gefunden. Das Haus wurde gesperrt und Hubschraiber umkreisten die Gegend. Überreste von 09/11. Das geht einem sehr nahe.

    AntwortenLöschen
  2. Puh, das mit dem Knochenfund ist auch nicht schlecht, Nila. An so etwas denkt man ja überhaupt nicht...

    AntwortenLöschen
  3. *of topic* Zur Info - hinter meinem Namen steckt ein neuer Link, falls du auch weiterhin gerne vorbei schauen möchtest. ;-)

    AntwortenLöschen