2018/06/24

Wiedersehen macht immer noch Freude

Vor einer Woche haben wir mit der ehemaligen Klasse unser zwanzigjähriges Matura-Jubiläum gefeiert. Genauer gesagt diesmal meine Klasse und die Parallelklasse zusammen. Unglaublich, dass seit dem letzten runden Jubiläum bereits zehn Jahre verstrichen sind.
Diesmal waren weder von uns noch von den Lehrern so viele dabei, wie noch vor zehn Jahren, wobei Letzteres damit zusammenhängt, dass wir diesmal nur etwa drei-vier Lehrern Bescheid gesagt haben, die noch immer in der Schule unterrichten. Zumal unser Klassentreffen dieses Mal im Garten des Neubaus der Schule stattgefunden hat. Auf diese Weise waren schließlich neun der sechzehn Schüler aus unserer einstigen Klasse und zwei ehemalige Lehrer präsent.
Dank einer Mitschülerin (danke dir auch hier, A.!) ließen wir die vier bzw. zusammen mit der Vorbereitungsklasse fünf Jahre, die wir gemeinsam verbracht haben, in Form einer Diashow Revue passieren und amüsierten uns köstlich über uns selbst und über die anderen. Schließlich haben wir uns nicht nur äußerlich gehörig verändert, auch die Mode war vor über zwanzig Jahren in vielem anders, als heute.
Aber auch sonst war es ein heiterer, geselliger Abend mit vielen Anekdoten und angenehmen Gesprächen. Auch wenn sich der Kern der ehemaligen Klasse als echter Freundeskreis noch immer regelmäßig, etwa jeden Monat oder spätestens jeden zweiten Monat sieht, tat es gut, auch mit denjenigen aus der ehemaligen Klasse und Parallelklasse zu plaudern, die wir viel zu selten sehen. So überrascht es auch nicht, wenn wir das nächste Jubiläumstreffen in diesem Kreis für spätestens in fünf Jahren eingeplant haben. Mal sehen, ob es denn klappt!

1 Kommentar:

  1. Ich war überrascht,dass ich hier über mich lese :) Ich freue mich wirklich, dass die Photos dir gefallt haben, ich war ganz nervös wie das ganze ausgehen wird!

    AntwortenLöschen