2011/12/11

Metallica 30

Natürlich hätte man als Metallica-Fan gerne eine Welttournee gesehen, anlässlich des 30-jährigen Bandbestehens, das in diesem Jahr gefeiert wird. Aber ich muss schon sagen: die gestern zu Ende gegangenen Feierlichkeiten zum runden Jubiläum waren doch etwas Besonderes und Außergewöhnliches. Ein Stück Heavy Metal-Geschichte, das steht fest.

Metallica spielten vier ausverkaufte Konzerte in ihrer Heimatstadt San Francisco, für die nur Fanclub-Mitglieder Karten erwerben konnten. Dabei wurden nicht nur vier neue Lieder – pro Konzert eines – zum Besten gegeben, die aus der Zeit der Studioaufnahmen des jüngsten Albums Death Magnetic stammen. Es kamen Abend für Abend auch illustre Gäste der Bandgeschichte und der Rock- und Metalszene überhaupt, um mit den vier Musikern gemeinsam einige Lieder zu spielen. Unter den Eingeladenen befanden sich unter anderem die Band Apocalyptica, Bill Byford von Saxon, der ehemalige Anthrax-Sänger John Bush, Kid Rock und Rob Halford von Judas Priest.

Damit aber nicht genug! Noch nie zuvor wurde das Lied To Live is to Die vom Album ...And Justice for All vor Publikum aufgeführt, was am zweiten Abend der Fall war. Und schließlich vergaßen die vier Musiker auch diejenigen nicht, mit denen alles begann: Es wurde nicht nur des vor 25 Jahren bei einem tragischen Unfall mit dem Tourbus ums Leben gekommenen Bassisten Cliff Burton gedacht. Am letzten Abend gaben sich die beiden Ex-Gitarristen Lloyd Grant und Dave Mustaine die Ehre, die vor 30 Jahren, zwischen 1981-82 bzw. 1982-83, nacheinander in der Band die Position des Leadgitarristen besetzt hatten!

Wollen wir hoffen, dass einerseits die vier neuen Songs tatsächlich auf einer EP veröffentlicht werden, wie man in diesen Tagen munkelt, und dass wir andererseits diese vier legendären Auftritte in irgendeiner Form auch auf DVD mit nach Hause nehmen können, wenn wir schon nicht dabei sein konnten.
Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, und auf weitere 30 Jahre, meine Herren!

Kommentare:

  1. Dr. Doktor12/12/11 21:50

    Und mein Lieber, du hast unseren Freund Jason Newsted vergessen, von dem wir auch nicht gedacht hätten, dass er wieder auf einer Bühne mit den anderen Jungs stehen würde... Um von Ozzy bzw. Glen Danzig gar nicht erst zu sprechen :-) Ich hoffe auch auf eine Full-Version auf 4x DVD :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ach ja, der gute Jason, der an allen vier Abenden dabei war. Und all die weiteren illustren Gäste, man kann sie gar nicht alle aufzählen!

    AntwortenLöschen